Freitag, 15. Dezember 2017

Canon EOS 450D statt 400D

Juni 9, 2017 von  
Kategorie: Digitalkamera

Canon führt die Liste der Einsteiger DSLR-Kameras ohne Zweifel an. Mit der EOS 450D will Canon seine 400D jetzt ablösen. Und der neue Platzhirsch scheint viel versprechend. Alle eineinhalb Jahre bringt Canon nun eine neue, kompakte, preiswerte und leichte DSLR-Kamera für Einsteiger auf den Markt. Statt mit 10,1 wie die EOS 400D kommt die EOS 450D mit 12,2 Megapixeln daher. Allerdings machen diese zwei Megapixeln auch nichts aus. Immerhin treibt Canon damit das unsinnige Megapixelwettrennen nicht voran, anders als Sony zum Beispiel.
Das Display profitiert dahingegen von der spendierten Größe. Es ist 3 Zoll statt wie bei der 400D 2,5 Zoll groß. Außerdem unterstützt es jetzt auch die Betrachtung von vier Bildern, statt nur von entweder einem oder neun. Der Sucher allein ist schon ein guter Grund sich der 450D anzunehmen. Er ist viel größer und somit auch heller als der des Vorgängers. Es fällt somit viel leichter bei der 450D Motive manuell scharf zu stellen. Da die 40D ein Prisma statt eines Spiegels verwendet, ist diese wiederum noch einmal besser als die 450D. Das im Kit enthaltene Objektiv ist nur Beiwerk. Der eingebaute Bildstabilisator taugt eher notdürftig, hier sollte das Geld in ein besseres Objektiv gesteckt werden.

Mehr Infos:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!