Freitag, 22. Juni 2018

Radeon HD 3850 für AGP- Sapphire efreut alle AGP-Nutzer

Juni 12, 2018 von  
Kategorie: Allgemein

Sapphire ist nun schon der zweite Hersteller, der sich mit der Radeon HD 3850 AGP versucht den älteren PCs zu mehr Power bei der Grafikkarte zu verhelfen. Neben mehr Leistung kann sich der Verbraucher auch auf die Unterstützung von DirectX 10.1 freuen. Eigentlich war die Karte nur für PCI-Express vorgesehen. Doch Bridge-Chip macht die Grafikkarte nun auch AGP-tauglich. Gegenüber der PCI-Express-Version wurden die Taktraten leicht erhöht. Der Chip kommt hier von ATI/AMD und greift auf 512 MB GDDR3-Speicher zu. Die Videodatenkommen gleich über zwei DVI-Ports oder dem S-Video-Ausgang. Bereits jetzt kreuzt die Karte bei einigen Händlern auf der Bestellliste auf, doch eigentlich soll sie erst ab Anfang Februar für einen Preis von 200 Euro auf den Markt kommen. Man muss dazu sagen, dass sich viele Besitzer von älteren PCs schon darauf eingerichtet hatten, ihre Systeme auf PCI-Express umzurüsten. Doch Sapphire haucht dem Ganzen 2008 wieder neues Leben ein.

Mehr Infos:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!