Freitag, 22. Juni 2018

Testbericht: Sony Ericsson P1i

Juni 10, 2018 von  
Kategorie: Allgemein

Sony Ericsson stellt mit dem P1i ein neues Smartphone vor, welches ein schickes Design besitzt und mit großer Office-Power und flexiblen Bedienfunktionen förmlich auf den Smartphone-Markt drängt. Zudem kommt, dass es multimedial wirklich der Konkurrenz zur Zeit Beine macht. Die Telefonfunktionen können sich besonders bei der Kontaktverwaltung sehen lassen. Hier können beliebig viele Adressen und Nummern gespeichert werden und zusätzlich noch mit bis zu 30 Untereinträgen komplettiert werden. Per Triband-GSM können sie im Ausland auch innerhalb aller GSM-Netze telefonieren. Es können jedoch keine eigenen Profile erstellt werden. Für Krankenhäuser und Flugzeuge gibt es einen Offline-Modus de die Nutzung dort erlaubt. Der Voice-Rekorder zeichnet alles auf, nur keine Telefonate. Die Datenfunktionen sind wirklich ausreichend. Mit USB 2.0 und Bluetooth 2.0 können sie in Kontakt mit anderen Geräten treten. Mit UMTS können sie mobil surfen, auch W-LAN und GPRS sind hier mit an Board. Wen sie sich mit einem XP Rechner verbinden und Daten austauschen möchten, kein Problem: XP erkennt das Gerät sofort, ohne Treiber. Der Musik-Player ist vollkommen ausreichend eingerichtet und er erkennt fast alle Formate. Wer sich das Sony Ericsson P1i ohne Vertrag zulegen möchte muss 470 Euro hinblättern.

Mehr Infos:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!