Dienstag, 24. April 2018

Acer und HP wollen Herstellung von günstigen Laptops vorantreiben

Januar 5, 2018 von  
Kategorie: Allgemein

Für rund 300 Euro ist seit kurzem das Notebook Eee-PC von Asus zu haben. Dies setzt natürlich die anderen Konkurrenten arg unter Druck und so versuchen nun einige Hersteller auf diesen Zug aufzuspringen. Die Rede ist von HP und Acer. Beide haben bei ihrem Auftragsfertiger Wistron ihre Bestellungen für das Jahr 2008 abgegeben: Zusätzliche Anfertigungen der Billig-Laptops stand dieses Jahr wohl besonders weit oben auf deren Wunschliste. Der ODM der beiden Größen aus der Branche aus Taiwan soll in einem Preisbereich von unter 600 Dollar Laptop-Modelle anfertigen. Die Firma Acer geht noch einen Schritt weiter. Ein eben zusammengestelltes Projektteam soll einen möglichst direkten Konkurrenten zum Eee-PC entwickeln. Zunächst seien aber nur Untersuchungen geplant, die testen, ob sich ein weiterer Billig-Laptop auf dem Markt neben der Konkurrenz überhaupt behaupten könnte. Die Tendenz geht offenbar ganz klar in diese Richtung. In 2006 sind doppelt so viel Modelle unter 500 Dollar in den USA über den Ladentisch gegangen, wie 2005. Das bedeutet auch, dass sich die Erwartungshaltungen der Hersteller noch verschieben könnten. Nahm man vor ein paar Jahren noch an, das sich die Geräte für die Entwicklungsländer besonders eignen, könnten sie jetzt auch für die großen Märkte in den USA und Europa interessant werden.

Mehr Infos:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!