Fujitsu-Siemens hat mit dem Amilo Xa 2528 ein günstiges Notebook mit einem sehr großen 17-Zoll-Display im Angebot. Der Prozessor kommt von AMD und schimpft sich Turion 64 X2 TL-60 (2 GHz). Er ist zwar keine wirkliche Konkurrenz für die Core-2-Duo-Generation, aber für normale Anwendungen allemal ausreichend. Aber bei Bild- und Videobearbeitung und Office-Anwendungen reagierte lange nicht so schnell wie die Doppelkern-Generation. Die Grafikkarte kommt hier von Nvidia und ist eine GeForce 8600m GS und kann ältere Spiele ruckelfrei darstellen. Die neusten Games müssen aber mit Qualitätsabstufung gezockt werden. Dennoch ist der Laptop ordentlich ausgestattet. Die 160-GB-Festplatte, der DVD-Brenner mit RAM-Unterstützung sowie 11g-WLAN und Bluetooth dürften für die meisten Anwender ausreichen. Jedoch finden wir kein Gigabit-LAN und nur drei USB-Ports. Was für unter 1.000 Euro nicht selbstverständlich ist: Ein DVI-Ausgang und drei Audioanschlüsse. Mit einer kleinen Fernbedienung lassen sich wichtige Funktionen auch mit Funkunterstützung bedienen. Der Bildschirm ist in der 2.Bundesliga, den Farben fehlt es oftmals an der fehlenden Brillanz, für den Aufstieg fehlen hier genügend Punkte. Schön ist, das durch das große Gehäuse bei der Tastatur ein zusätzliches Ziffernblatt dabei ist. Der Akku hält rund 2 Stunden, ein großer Akku ist bei 17-Zollern eh recht sinnlos, da wenig mobil.

Mehr Infos: