Wer sich in den letzten Wochen mit dem Thema der DVD-Standardfrage der Zukunft beschäftigt hat, ist über diese Nachricht wahrscheinlich nicht sonderlich überrascht: Blu-ray hat sich nun entgültig gegen HD-DVD durchgesetzt und das macht sich jetzt auch auf den Märkten bemerkbar. Die Preise für Blu-ray-Hartware wandern in den Keller, ein wahrer Preisverfall ist im Gang. Der Markt bestimmt die Preise: Wo eine große Nachfrage existiert kann mit dem Preis nach unten gegangen werden. Gerade bei Bu-ray-Laufwerken ist dies gerade zu beobachten. Den günstigsten Einstieg bei Blu-Ray-Abspielern bietet derzeit Pioneer mit dem PC-Laufwerk BDC-202, welches für zirka 145 Euro angeboten wird. Zumindest reicht diese Ausstattung im Zusammenspiel mit einem Full-HD-Display, um Blu-Ray-Filme in bester Qualität wiederzugeben. Wer sich nicht dafür, sondern für einen normalen Player neben dem TV-Gerät entscheidet muss immer noch bis zu 300 Euro hinlegen. Auch Blu-ray-Brenner sind gegenüber vergangenen Monaten deutlich günstiger geworden. Der LG GGW-H20L kostet nur 280 Euro und passt als PC-Laufwerk in einen Standard-5,25-Zoll-Schacht. Der Brenner verarbeitet sowohl einschichtige (25 GB) als auch doppelschichtige (50 GB) Blu-Ray-Rohlinge mit maximal 6-facher Geschwindigkeit und ist wie alle Geräte dieser Klasse mit einer SATA-Schnittstelle ausgestattet. Außerdem kann das Laufwerk noch HD-DVDs selbst lesen und DVD und CDs brennen, so was gab es noch nie.

Mehr Infos:


Schreibe einen Kommentar