Das ist der Knaller, wenn es um den Fun-Faktor bei Handys gehr. Das N81 von Nokia erfüllt diese Richtlinien. Mit dem riesigen 8 GB Speicher können sie jede Menge verwalten, vom MP3-Song bis hin zu ihren Lieblingsbildern. Es überrascht nicht, dass Nokia hier einen tollen Music-Player integriert hat und sich auch sonst bei der Ausstattung relativ viel Mühe gemacht hat. Es ist mit Quadband-Technik versehen worden, also können sie weltweit in alle GSM-Netze telefonieren. Sie können, falls es ihnen mal langweilig werden sollte, auch bis zu 26 eigene Profile erstellen. Wer über Sprachwahl ein paar Funktionen steuern möchte ist hier genau an der richtigen Adresse. Es gibt auch einen Voice-Rekorder, der Telefonate mitschneidet und alle konservierten Klänge auch als Klingelton zu Gehör bringt, komplettieren die gute Telefonausstattung. Ebenso fehlen weder Taschenrechner, Gruppenfunktionen, Sprachwahl, Sprachsteuerung und Push-To-Talk in der Ausstattungsliste. Für den Datentransfer nahm Nokia beim N81 UMTS und GPS mit ins Boot. Der Speed von UMTS ist mit dem schnelleren HSDPA aber nicht zu vergleichen. Es dauert rund 90 Sekunden bis sich einzelne Webseiten komplett geladen haben, eindeutig zu lang. Über USB 2.0 und Bluetooth 2.0 sind schnelle Schnittstellen vorhanden. Der Speicher ist nach allen Funktionen noch 7,6 GB groß und kann nicht durch einen Karten-Slot erweitert werden, schade Nokia! Für den Music-Player haben sich Nokia diesmal besonders viel Zeit genommen, er ist mit der guten 2 Megapixel-Kamera das Herzstück des N81 8GB. Alle gängigen Formate werden erkannt und per Drag and Drop lassen sich bei Vista und XP die Daten in den Ordner sehr leicht verschieben. Das Gerät kostet zur Zeit rund 510 Euro.

Mehr Infos:


Schreibe einen Kommentar