Fast auf allen HP-Notebooks ist die Software „HP Info Center“ bereits vorinstalliert. Darin enthalten ist auch die Datei HPInfoDDL.dll, diese soll im Zusammenhang mit ActiveX drei Sicherheitslücken aufweisen. Durch diese Lücken ist es möglich sich mit einer präparierten Internetseite Zugriff auf die Registry anderer HP Notebooks zu verschaffen und dort könnten dann beliebige Codes dazu führen, diese Registry zu manipulieren. Falls sie wissen wollen, ob sie selbst davon betroffen sind, schauen sie bitte bei HP auf deren Internetseite. Es wird weiterhin empfohlen als Browser auf den Internet Explorer zu verzichten und stattdessen Mozilla FireFox zu verwenden, denn dieser besitzt eine NoSrcipt-Erweiterung. Leider konnte HP auch noch keinen genauen Termin für den Patch verkünden, der die Sicherheitslücke schließen soll. Generell gilt, dass sie in Zukunft darauf achten sollten nicht auf verdächtige Links zu klicken und bei E-Mails HTML abzuschalten.

Mehr Infos:


Schreibe einen Kommentar