Das von Dain Saint und William Stallwood entwickelte Browser Game Auditorium verbindet auf faszinierende Weise Puzzlespiel, Musik und Lichteffekte.
Das kostenlose Spiel wird mit Sicherheit in Kürze zu den Süchtigmachern für alle diejenigen gehören, die eigentlich keine Browser Games mögen. Denn es ist ein leises, entspannendes Knobelspiel mit genial einfachen Grafiken und meditativen Melodien, das zum stundenlangen Versinken verleitet.

Ziel des Spiels ist, mithilfe von Symbolen Lichtstrahlen so über Klangflächen zu lenken, dass eine Melodie erzeugt wird. Wer die Rätselaufgabe eines Levels gelöst hat und das gesamte Lichtbündel auf das entsprechende Feld lenken konnte, wird mit dem Erklingen der ganzen Komposition und dem Fortschritt zum nächsten Level belohnt.
Auf jedem Level sind mit anderen Symbolen neue Aufgaben zu lösen, wobei nicht immer nur ein Weg zum Ziel führen muss.

Das Browser Game Auditorium ist ein Hobbyprojekt der beiden Entwickler, die hauptberuflich ein Website-Entwicklungsstudio mit Sitz in Philadelphia betreiben. Die beiden haben über einige Monate unzählige Stunden in ihrer Freizeit an dem Projekt gebastelt, das noch immer ohne Sponsoring durch Investoren von der kleinen Firma Cipher Prime vertrieben wird.
Da Auditorium ein Browser Game ist, das für IPhone prädestiniert scheint, denken Saint und Stallwood derzeit über die Entwicklung einer IPhone- Version nach. Obwohl sie nach ihren Angaben damit keinerlei haben, sehen sie keine Probleme bei der Umsetzung und äußern sich zuversichtlich, in Kürze eine auf IPhone laufende Spielversion entwickeln zu können.

Mehr Infos:


1 Kommentar

Browsergames · 17 Januar 2009 um 19:27

Also eine version für mein Iphone würde mich da schon sehr interessieren.

beste Grüsse

Schreibe einen Kommentar